Samstag, 7. Juli 2018

KW 27: Innenputz abgeschlossen / Dachkasten und Dacheindeckung komplett

Es geht voran: Der Innenputz ist dran und sieht super aus.


Außerdem wurde der Dachkasten montiert und auch die Dacheindeckung ist nun komplett.


Unser Bauleiter teilte uns dann noch mit, dass sich der Estrich leider etwas verschiebt. „Halb so schlimm“ möchte man erst denken, allerdings müssen wir nun auch die Termine für unsere Hausanschlüsse verlegen. Einerseits beginnen die Versorger nicht, solange das Gerüst noch an der Fassade steht und solange nur die Heizschlangen der Fußbodenheizung liegen (nicht aber der Estrich), weil etwas beschädigt werden könnte. Andererseits dürfen sie auch nicht zu spät kommen, weil der Estrich ja zeitnah aufgeheizt werden soll, um zügig zu trocknen. Dumm nur, dass wir nach Einbringen des Estrichs zwei Wochen im Urlaub sind, uns also nicht um die Versorger kümmern können. Mal schauen, wie wir das lösen können…

Und wir haben erste Erfahrungen mit myHammer.de gesammelt: Hier haben wir die Malerarbeiten für unser Haus inseriert, also spachteln, schleifen, grundieren, Malervlies kleben und weiß streichen. Und tatsächlich trudelten ca. zehn Angebote ein, mit einer erstaunlichen Preisspanne zwischen 1.750 Euro und 15.900 Euro. Nach einem Vorort-Termin haben wir uns für ein solides Angebot aus dem Mittelfeld von einem Malerbetrieb in der Nähe entschieden.

Samstag, 30. Juni 2018

KW 26: Fassadenarbeiten schreiten voran / Innenputz begonnen

Mittlerweile wurde die Armierung aufgebracht.


Außerdem haben wir Farben ausgesucht: Die Fassade soll in einem ganz hellen Grau (fast Weiß) verputzt werden und der Sockel bekommt einen Buntsteinputz in Anthrazit.


Innen haben die ersten Wände ihren Putz bekommen, nächste Woche soll es weitergehen.

Nebenbei vereinbart die Baufrau nach und nach die Termine zur Herstellung der Hausanschlüsse durch die Versorger, was ganz schön aufwändig ist. Zuletzt fand noch ein Vorort-Termin wegen des Abwassers statt – das wird mit Abstand der teuerste Hausanschluss, es muss schließlich auch ein Übergabeschacht erstellt werden und die Abwasserleitung befindet sich in der Straße, d.h. es muss eine halbseitige Straßensperre beantragt werden, um die Asphaltdecke der Straße zu öffnen. Für die Hausanschlüsse haben wir definitiv zu wenig Geld eingeplant, soviel steht fest, obwohl wir vorher eigentlich gründlich recherchiert und großzügig Geld eingeplant hatten. Nun ja, lässt sich jetzt leider nicht mehr ändern.

Zumindest stehen die Termine nun und wir hoffen, dass die Hausanschlüsse pünktlich erstellt werden (zumindest Gas und Trinkwasser), damit Ende Juli der Estrich aufgeheizt werden kann.

Samstag, 23. Juni 2018

KW 25: Rohinstallation Elektro abgeschlossen / Fassadenarbeiten begonnen

Es geht voran! In dieser Woche wurde die Rohinstallation Elektro abgeschlossen. Außerdem haben die Arbeiten an unserer Fassade begonnen: Die Dämmung wurde angebracht und die Außenfensterbänke wurden eingebaut.


Vor dem Haus steht bereits ein Putzsilo, wir sind also guter Hoffnung, dass nächste Woche wie geplant bereits der Innenputz an die Wände kommt.

Samstag, 16. Juni 2018

KW 24: Rohinstallation Elektro beginnt / Baudurchsprache Sanitär

Nachdem der Rohbau samt Dachstuhl nun steht und die Fenster eingebaut sind, hat die Rohinstallation Elektro begonnen. Der Bauherr hat am Wochenende noch selbst Hand angelegt und einige Extras eingebaut – Stichwort Treppenbeleuchtung:


Letzte Woche hat außerdem die Baudurchsprache mit dem Sanitärinstallateur stattgefunden. Und so haben wir uns in dieser Woche in einer Sanitärausstellung unsere bodengleichen Duschwannen ausgesucht (nein, wir wollen unsere Duschen nicht fliesen lassen). Waschtischunterschränke werden wir selbst besorgen und einbauen – die sind einfach unglaublich teuer, wenn man sie direkt über den Sanitärinstallateur bezieht. Das geht definitiv günstiger!

Dann können wir noch stolz berichten, dass wir ein erstes Stückchen Rasen haben:


Vor 3 Wochen haben wir die Samen ausgesät und seitdem regelmäßig gewässert. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Ein paar kahle Stellen müssen wir noch nachsäen, aber demnächst müssen wir wohl mal einen Rasenmäher besorgen.

Außerdem streichen wir derzeit die Holzbretter für unseren zukünftigen Geräteschuppen/Gartenhaus. Zuerst grundieren, dann lasieren. Das dauert natürlich seine Zeit, aber wir haben ja glücklicherweise keinen Zeitdruck. Mal schauen, was eher fertig wird – unser Haus oder der Geräteschuppen :-)

Samstag, 9. Juni 2018

KW 23: Unterspannbahn und Dachlatten / Fenster- und Türeneinbau

Es geht voran und täglich tut sich etwas im Haus: Der Erdgeschossboden wurde mit Bitumenschweißbahnen versehen und auf dem Dach sind nun die Unterspannbahnen und Dachlatten montiert. Des Weiteren wurden unsere Haustür und Fenster eingebaut, sogar die Innenfensterbänke sind schon drin – sieht wirklich gut aus, finden wir!


Außerdem kam noch unser Baubegleiter zu einem Kontrollbesuch, doch dazu später mehr…

Samstag, 2. Juni 2018

Unser Richtfest

Nachdem am Mittwoch der Dachstuhl errichtet wurde und wir ein kleines Richtfest mit den Zimmerleuten gefeiert haben, luden wir am Samstag noch zu einem großes Richtfest mit Familie, Freunden und Nachbarn ein.

Wir haben uns riesig gefreut, dass so viele unserer Einladung gefolgt sind, um gemeinsam mit uns den Baufortschritt zu feiern. Wir wurden reichlich beschenkt und die Baugroßeltern brachten sogar noch einen tollen Richtkranz mit, der auch gleich auf dem Dachstuhl seinen Platz fand.


Es wurde geschaut, gestaunt, getrunken, gelacht, gespielt, gegrillt und gegessen – ein wunderbarer Tag!

Mittwoch, 30. Mai 2018

KW 22: Der Dachstuhl wird errichtet / Walmdach mit 30° Dachneigung

Am Mittwoch war es endlich soweit und der Dachstuhl wurde errichtet. Und er sieht gut aus, sehr geräumig, so wie wir uns das vorgestellt hatten. Schließlich soll er mit seinen ca. 35 m² Freifläche als Kellerersatz dienen.


Am späten Nachmittag waren die Zimmerleute mit ihrer Arbeit fertig und wir fanden uns zu einem kleinen Richtfest ein: Es wurde eine improvisierte Richtkrone auf dem Dach befestigt, wir lauschten dem großartigen Richtspruch, der Zimmermann ließ ein Glas zerspringen und wir prosteten gemeinsam auf unser Haus, Bauherr und Baufrau durften die letzten zwei Nägel versenken, was beide mit Bravour meisterten. Eine wirklich schöne Tradition, an die wir uns sicherlich noch lange erinnern werden – vielen Dank an die Zimmerei Lietz!


Anschließend gab es natürlich einen kleinen Richtschmaus und extrakalte Getränke, an diesem heißen Tag!

Sonntag, 27. Mai 2018

KW 21: Baupause / Baudurchsprache Elektro

In dieser Woche pausierte unser Bau: Die Obergeschossdecke hat abgebunden, die Stützen im Erdgeschoss wurden abgebaut. Doch untätig waren wir natürlich nicht: Am Dienstag fand die Baudurchsprache mit unserem Elektriker statt, was besonders interessant war, da der Bauherr ja ebenfalls Elektriker ist. So diskutierte man natürlich auch über mögliche Eigenleistungen, z.B. das Stemmen und Fräsen. Doch als wir am Freitag das fertige Angebot mit den Mehrkosten für unsere zusätzlichen Wünsche und mit der Gutschrift für die diskutierten Eigenleistungen bekamen, war ziemlich schnell klar, dass es sich für uns nicht lohnen würde. Nun wird der Bauherr wohl nur die Treppenbeleuchtung selbst einbauen, die sonst recht kostenintensiv wäre.

Natürlich waren wir am Wochenende auch wieder im Garten aktiv und haben den ersten Rasen ausgesät. Bei den derzeitigen Temperaturen müssen wir nun also regelmäßig sprengen.

Außerdem wurde unser Gartenhaus/Geräteschuppen geliefert, natürlich in Einzelteilen! Absolute klasse war, dass der sehr freundliche Spediteur mit seinem extrem wendigen Gabelstapler (der eindeutig an Transformers erinnerte) die Lieferung tatsächlich bis zum hinteren Teil des Grundstücks schaffen konnte, obwohl der Dachstuhl den Weg versperrte. So ging es eben einfach über Nachbars Weg – was für eine Erleichterung!

Der Dachstuhl versperrt den Weg? Ja, richtig gelesen:

Eines Tages lag da plötzlich unser Dachstuhl im Vorgarten

So soll der Dachstuhl einmal aussehen

Nun ist das Richten des Dachstuhls also nicht mehr weit, die Vorfreude steigt!

Montag, 21. Mai 2018

KW 20: Die Obergeschossdecke ist da

Im Gegensatz zur Standard-Stadtvilla bekommt unsere auch über dem Obergeschoss eine Betondecke, vor allem wegen des Schallschutzes. Am Dienstag wurde sie montiert. Nun sind also die oberen Räume quasi „fertig“. Auch wurde der Sockel abgedichtet.

Warten auf den Dachstuhl und ... 

Außerdem hat die Baufrau noch mit dem Bauleiter telefoniert, um ein mögliches Richtfest zu besprechen. Leider verschiebt sich das Richten des Dachstuhls noch um knapp eine Woche. Aber macht nichts: Die Einladungen sind nun raus, Bierzeltgarnituren sind angemietet und die Planung läuft.

Das Pfingstwochenende haben wir genutzt um einen ersten Teil des Bodens zu begradigen und für die Rasensaat vorzubereiten. Das ist eine echte Knochenarbeit und so finden sich nun diverse Schwielen und Blasen an den Händen.

... Warten auf den Rasen :-)

Abschließend sind wir noch durch jeden Raum gegangen um uns Gedanken über die Elektrik zu machen, denn morgen Nachmittag findet die Baudurchsprache mit unserem Elektriker statt. Wir sind gespannt!

Sonntag, 13. Mai 2018

KW 19: Unser Obergeschoss ist fertiggestellt

In dieser kurzen Woche wurden alle Wände im Obergeschoss gemauert. Außerdem haben wir eine Bautreppe bekommen, sodass wir nun alle bequem ins Obergeschoss kommen. So sind wir dann am Wochenende in Ruhe durch die Räume gegangen – ein schönes Gefühl. Der Grundriss gefällt uns sehr gut.

Am kommenden Mittwoch soll unsere Obergeschossdecke montiert und gegossen werden. Und in der darauffolgenden Woche soll vermutlich das Dach gerichtet werden. Wir beginnen also so langsam mit der Planung des Richtfestes – ein echter Meilenstein!


Die Fortschritte der letzten Wochen